Home // Hardware // Support-Ende für die FRITZ!Box 7390

Support-Ende für die FRITZ!Box 7390

Zum 1.9.2018 hat AVM den Support für die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 eingestellt (EOS). Bereits zum 1.7.2017 hatte AVM die Weiterentwicklung und damit die Bereitstellung von Updates und Patches eingestellt (EOM – End of maintenance), Die aktuelle FRITZ!OS-Version für die 7390 trägt die Nummer 6.83.

Das ehemalige Flaggschiff der AVM-Routerfamilie wurde 2009 auf der CEBIT vorgestellt, kam aber erst Anfang 2010 auf den Markt – und erhielt den „INNOVATIONSPREIS-IT 2010“ der Initiative Mittelstand. Endlich wurde auch VDSL unterstützt und erstmals auf einer FRITZ!Box konnte WLAN N gleichzeitig im 2,4 GHz- und 5 GHz-Band genutzt werden. Ebenfalls neu war damals der integrierte Gigabit-Switch mit vier LAN-Ports sowie die serienmäßige Ausstattung mit zwei Gigabyte internem Netzwerkspeicher mit NAS-Funktionalität.

Bei der „Connect Leserwahl 2011“ erhielt die 7390 mit 64,7 Prozent mit Abstand am meisten Stimmen. Das Fachmagazin Connect hatte seine Leser dazu aufgerufen, über „Netze, Dienste und Produkte 2011“ abzustimmen. Damit konnte sich die FRITZ!Box 7390 bei dieser Leserwahl in der Gruppe „DSL-TK-Anlagen“ zum zweiten Mal in Folge durchsetzen. Knapp 14.000 Leser haben damals abgestimmt.

In 2011 kam per Update für die FRITZ!Box die Dual-Stack-Technik hinzu, die die Fähigkeit bezeichnet, am Internetanschluss sowohl IPv4 als auch IPv6 zu unterstützen. Selbst 100 MBit/s am VDSL-Anschluss mit Vectoring unterstützt die 7390 seit FRITZ!OS 6.0.

Posted in Hardware, Netzwerk, Termine and tagged as , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.