Home // Hardware // Smart Home mit AVM – Der Frühling ist da!

Smart Home mit AVM – Der Frühling ist da!

Die Temperaturen bleiben nun wohl dauerhaft deutlich über 0 °C. Wer eine FRITZ!Box im Einsatz hat und über die Smart-Home-Funktion auch ferngesteuerte Heizungsthermostate (auch Heizkörperregler genannt) betreibt, sollte die Einstellungen mal überprüfen. Egal ob man die Produkte von AVM einsetzt (FRITZ!DECT 301 und das Vorgängermodell 300) oder die Comet-DECT-Thermostate der Firma EUROtronic, wahrscheinlich ist ein Eingreifen notwendig. Das vermeidet unerwünschtes unnötiges Heizen.

Bei dem System von AVM handelt es sich um funkgesteuerte programmierbare Heizungsregler. Diese messen die Temperatur allerdings mit einem eingebauten Thermometer, also direkt am Heizkörper-Ventil. Da diese wahrscheinlich von der tatsächlichen Raumtemperatur abweicht, kann und sollte man die z. B. mit einem Wandthermometer gemessene tatsächliche Raumtemperatur an der dafür vorgesehenen Stelle in der FRITZ!Box eingeben.

Und deswegen muss in der Übergangszeit im Frühling eingegriffen werden! Der sogenannte Offset hat sich wahrscheinlich mit den höheren Außentemperaturen deutlich verringert und es muss weniger geheizt werden.

Beim Schreiben dieses Artikels spätabends war die Heizung aus und sowohl die am Heizkörperregler gemessene Temperatur als auch die gemessene tatsächliche Raumtemperatur lagen bei 22 °C. Draußen eine klare Nacht mit 8 °C, tagsüber waren es 20. Zum Vergleich: In der kältesten Zeit des vergangenen Winters lag der Offset teilweise bei 5 °C (großes Wohnzimmer). Da waren es am Heizkörperregler 27 °C, wenn man 22 °C Raumtemperatur haben wollte.

Also überprüfen Sie Ihre Einstellungen. Wir haben uns gestern schon entschieden, über die „Heizung aus“-Funktion festzulegen, dass bis September gar nicht mehr geheizt wird. Nach Ablauf dieses Zeitraums läuft die normale Zeitschaltung weiter.

Generell gilt, dass man bei diesem Konzept in der ganzen Heizperiode immer mal wieder den Offset überprüfen und anpassen muss, weil es keinen Raumfühler gibt, der eine echte raumtemperaturgeführte Steuerung erlaubt. Andererseits benötigt man aber keine zusätzliche Zentrale, denn die Steuerungsmöglichkeiten bringt die FRITZ!Box bereits serienmäßig mit. Ebenso braucht man keine neue App, auch der Fernzugriff erfolgt über die bekannte MyFRITZ!App.

Aber wer weiß, was noch kommt. Vielleicht gibt es bald doch eine echte raumtemperaturgeführte Steuerung, die als Raumfühler eine FRITZ!DECT 200 nutzen kann.

Link zum Serviceportal für FRITZ!DECT 300

Link zum Serviceportal für FRITZ!DECT 301

Posted in Hardware, Tipps and tagged as , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.