Home // Microsoft // Upgrade auf Windows 10 – Folge 2

Upgrade auf Windows 10 – Folge 2

Bevor Sie mit dem Upgrade auf Windows 10 loslegen, hier eine Empfehlung aus der Praxis: Sichern Sie Ihre Daten!

Hierbei meine ich vor allem das Betriebssystem und die installierte Software. Die Benutzerdaten bleiben beim Upgrade grundsätzlich unangetastet, aber sicher ist sicher. Am besten fertigen Sie ein sogenanntes Image-Backup an, vom kompletten Rechner oder ggf. nur den Systempartitionen.

Das Upgrade führt nach allgemeinen Erfahrungen zwar nur äußerst selten zu einem System, das nicht mehr starten will. Wenn es Sie trifft, hilft Ihnen das aber nicht – mit einem Imagebackup haben Sie Ihren Rechner aber entspannt und stressfrei in kurzer Zeit wieder genau auf den Stand VOR dem Beginn des Upgrades hergestellt.
Dazu bietet sich der Einsatz von spezieller Backup-Software an wie z.B. TrueImage von Acronis. Diese setze ich selber seit vielen Jahren bei mir und meinen Kunden ein. Dieses Werkzeug hat schon viel Zeit gespart und Nerven geschont. Eine kostenlose Alternative bietet die in Windows integrierte Windows-Sicherung. Eine gute ergänzende Beschreibung bietet das PC-Magazin online.

Zwar bietet das Upgrade auf Windows 10 eine integrierte sogenannte „Rollback“-Funktion, aber wenn richtig der Wurm drin sein sollte, steht man sich mit einer kompletten Systemwiederherstellung am besten.

Aber selbst wenn Sie bei Ihrem Windows 7, 8 oder 8.1 bleiben wollen: Daten sichern schadet nicht! :-) Schließlich gibt es da ja auch noch andere Gefahren.

Zum Weltbackuptag am 31.03.2016 habe ich dazu einen Artikel geschrieben.

Posted in Microsoft, Software, Sonderaktionen, Windows and tagged as , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.